owiStock_000000971290-448x252

Studienplatz einklagen

Studienplatzklage: Als abgelehnter Studienbewerber kann man in Deutschland den gewünschten Studienplatz an einer staatlichen Hochschule über ein verwaltungsgerichtliches Verfahren einklagen. Bei einer solchen Studienplatzklage gibt es zwei grundsätzlich verschiedene Varianten: Die sog. „innerkapazitäre Studienplatzklage“ richtet sich direkt gegen die Ablehnung der regulären Bewerbung. Dieses Verfahren wählt man, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass die Hochschule […]

mehr >>
Akten Ordner mit Schriftstücken und Dokumenten

Prüfung anfechten

Prüfung und Exmatrikulation anfechten: Ist eine Prüfung endgültig nicht bestanden, wird der Studierende von Amts wegen exmatrikuliert. Berufliche und persönliche Ziele rücken dann ggf. in weite Ferne. Prüfungsergebnis und Exmatrikulation können jedoch angefochten werden. Oft stellt sich bei einer Überprüfung heraus, dass die strengen formellen Anforderungen an ein ordnungsgemäßes  Prüfungsverfahren zum Nachteil des Prüflings nicht […]

mehr >>
Olaf Werner - Anwalt für Schulrecht, Hochschulrecht und Prüfungsrecht in Berlin

Anwalt für Hochschulrecht

Rechtsanwalt Olaf Werner – Anwalt für Hochschulrecht in Berlin Nach meiner Schul- und Studienzeit in Berlin war ich zwei Jahre als Referendar am Kammergericht Berlin und u.a. in einer Abteilung der damaligen Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur tätig. Seit 2005 bin ich als Rechtsanwalt in Berlin selbständig tätig. Zunächst habe ich drei Jahre Mandate […]

mehr >>
Alle 6 Monate wiederholt sich das gleiche Szenario. Je näher das kommende Semester rückt, desto nervöser warten die Studienbewerber auf die Bescheide ihrer Zulassungsanträge. Liegt ein Ablehnungsbescheid im Briefkasten, begraben die meisten ihre Hoffnung, ihr Traumstudium an der Wunschhochschule aufnehmen zu können. Mit einem Ablehnungsbescheid muss hier aber mitnichten schon das letzte Wort gesprochen sein. […]
Entgegen der ursprünglichen Intention der Bologna-Reform ist in vielen Fachrichtungen zumindest de facto nicht schon der Bachelor der berufsqualifizierende Abschluss, sondern erst der Master. Zudem erwirbt man im Regelfall erst mit dem Master die Promotionsberechtigung und auch der Zugang zum höheren Dienst ist Bachelor-Absolventen verwehrt. Ein Ablehnungsbescheid für den begehrten Masterstudiengang an der Wunschhochschule muss […]
Viele wollen zwar nicht den Studiengang an sich wechseln, diesen jedoch an einer anderen Hochschule weiterstudieren – hier handelt es sich um sog. Ortswechsler.  Andere wiederum scheiterten am Zugang zu ihrem Traumstudium X und studieren das verwandte Fach Y, um mit den dort erworbenen Leistungsnachweisen in das eigentlich gewünschte Fach X in einem höheren Semester […]
Mit einer Exmatrikulation können oft dramatische Konsequenzen verbunden sein. Diese liegen nicht nur in der Beendigung des durchaus vorteilhaften Studentenstatus, sondern können auch eine Sperrwirkung für die Wiederaufnahme eines Studiums entfalten, wenn etwa die Exmatrikulation wegen einer endgültig nicht bestandenen Prüfung erfolgte und diese Prüfungsleistung auch Bestandteil des zweiten Studiengangs ist. Eine Exmatrikulation von Amts […]

Weitere Themen